ManagedWeb – Das Web einfach und handlich

Hunderte gar tausende Foren und Web-Applikationen bevölkern das Web und die schier entlosen Weiten des Internets. In diesem Beitrag geht es um unsere Antwort darauf – ManagedWeb.

Das hat uns zwar immer verblüfft, aber auch zeitgleich sehr genervt. Man muss auf jede Seite einzeln zugreifen und oder sogar anmelden. So kann es bei der aktiven Nutzung von vielen verschiedenen Foren schon mal unübersichtlich werden. Zwar sind nicht immer alle Themen interessant, aber sie sollten schon verfügbar sein. Interessen können sich bekanntlich schnell ändern.

ManagedWeb als Heilsbringer

Wir gingen das Problem an und sammelten Ideen für das neue Tool was wir kurz und knapp „ManagedWeb“ oder zu Deutsch „Aufgeräumtes Internet“. Bald waren die ersten Ideen ausgearbeitet und festgelegt.

Große Name – Großer Umfang

Wie bereits bei vorherigen Projekten ist der Umfang an Ideen größer als erwartet. Wir entscheiden uns allerdings dieses Mal dazu eine grobe Auswahl an Grundfunktionen auszumachen und dann weiterführende Ideen in nachgelagerten Updates nachzureichen.

Solides Ideen-Fundament

Folgende Ideen hatten wir als Basis abgesteckt:

  • Login-Loginsystem
    • Der User sollte sich und seine eingegebenen Daten umfassend schützen können
    • Die Website sollte sich an den Benutzer erinnern können und die hinterlegten Daten ausgeben können
  • Modulare Übersicht
    • Es sollte dem User möglich sein, verschiedene Web-Applikationen per Knopfdruck zu seiner Startseite hinzuzufügen
  • Login-System für die hinterlegten Web-Applikationen
    • Dem User sollte es möglich sein für jede Applikation eventuell benötigte Login-Daten zu hinterlegen
    • Somit sollte ein Reibungsloser Abruf der Daten gewährleistet sein

Umsetzung von ManagedWeb

Da wir nun alle wichtigen Funktionen und Grundvoraussetzungen festgelegt hatten, konnten wir nun die Umsetzung von ManagedWeg beginnen.

Da wir bereits einen Webserver auf Basis des Windows Server-Betriebssystems zur Verfügung hatten, fiel die Wahl für uns auf C# als Programmiersprache und HTML5 und CSS3 als Frontend-Technologien.

Glücklicherweise hatten wir aus vorherigen Projekten noch eine solide Code-Basis auf welche wir nun zugreifen konnten, was uns etwas Arbeit abgenommen hat.

Wir hatten das Projekt nach ca. einem halben Jahr auf einen laufenden Stand gebracht und hatten das Tool im produktiven Einsatz.

Leider nur für eine begrenzte Zeit, da wir wie oben beschrieben vorher bereits weitere Funktionen geplant hatten. Diese Funktionen könnten wir leider nicht wie geplant umsetzen, da wir zu diesem Zeitpunkt keinen idealen Weg finden konnten.

Wenig Anklang und negative Kommentare

Leider sind nicht immer alle mit jedem Produkt zufrieden wie die Entwickler die hinter dem Projekt stehen.

Wir hatten mit allem gerechnet, aber nicht damit das sich niemand für unser Produkt interessiert. Mit so einer Situation würden wir vor diesem Projekt nicht konfrontiert. Selbst unser Projekt GBlog hatte mehr Anklang gefunden und Kritik bekommen.

Warum genau das so ist, können wir uns bis heute nicht erklären. Dieser Umstand hindert uns seither weiter an diesem Projekt zu arbeiten.

Tolle Idee – Projekt im Koma

Wir haben das Projekt nun erstmal auf Eis gelegt um bei unsere aktuellen Projekten etwas mehr Zeit zur Verfügung zu haben.

Sollten wir aber mal wieder etwas Freiraum haben, so werden wir eine Wiederaufnahme des Projektes in betracht ziehen. Sobald dieser Zeitpunkt kommt, werden wir ManagedWeb nochmal von Grund auf neu aufbauen.

Wir freuen uns schon auf den Tag an dem wir uns wieder diesem Projekt widmen können.

Wir haben in unserem internen Projektarchiv das folgende Produktbild gefunden:

ManagedWeb Screenshot
Früher Screenshot unseres Tools ManagedWeb.

Sollten wir an dem Produkt was ändern und es etwas Neues zum Erwähnen gibt, so werden wir das hier als Update aufführen.

Vielen Dank für das Lesen des Beitrags. Sollten Fragen aufgekommen sein, so können diese gern im Kommentar-Bereich gestellt werden.

Please follow and like us:

1 Kommentar zu „ManagedWeb – Das Web einfach und handlich“

  1. Pingback: Software-Design: Aus Sicht eines Entwicklers und Anwenders

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.